Pfarrer Reinhold Gumbiller geht in den wohlverdienten Ruhestand

27.07.2014

Die Hohenwarter Pfarreien sagen ihrem Pfarrer Reinhold Gumbiller ein herzliches „Vergelt`s Gott“

Als einen Menschen mit hörendem Herzen, bezeichnete Festprediger Pfarrer Rainer Remmele, Hohenwarts Ortsgeistlichen Pfarrer Reinhold Gumbiller. Schweren Herzens allerdings nehmen die Pfarreiangehörigen Abschied von ihrem Pfarrer, der 37 Jahre in Hohenwart, 27 Jahre in Lindach, Eulenried und Weichenried und 8 Jahre in Deimhausen segensvoll wirkte. Pfarrer Remmele schätzte sich glücklich als Direktor von Regens Wagner diesen Termin kurzfristig noch wahrnehmen zu können. Vorgesehen war für diesen Festgottesdienst der überraschend verstorbene Stadtpfarrer von Pfaffenhofen, Frank Faulhaber. Mit viel Gespür ging Remmele auf das Lebenswerk seines Mitbruders ein. Verglichen mit dem 4/4 Takt in der Musik lobte er die Gradlinigkeit von Gumbiller und die Sorge um die Mitmenschen, denen er immer mit einem guten Wort und einem Lächeln begegnete. Zu seinem Tagesablauf zählten Krankenbesuche genauso wie der Schulunterricht. Ein selbstverständliches Verhältnis entwickelte Pfarrer Gumbiller zu den Bewohnern von Regens Wagner Hohenwart. Für ihn waren alle Menschen gleich und aufmerksam und wertschätzend ging er mit ihnen so um. Den Taktwechsel muss nun Pfarrer Gumbiller in den Ruhestand selber finden. Als leitender Pfarrer tritt er ab, wird aber in seinen Pfarreien als Ruhestandspfarrer noch erhalten bleiben und das, so der Wunsche von Remmele, hoffentlich sehr lange.

Bei vielen Anlässen, Festen und Feiern war Pfarrer Reinhold Gumbiller für die Pfarreien da. Mit einer exemplarischen Auswahl davon, bedankten sich die Angehörigen der Pfarreien bei ihrem Pfarrer. Eine junge Frau sagte Dank als eines der ersten Kinder die er in Hohenwart getauft hatte, gefolgt von einem Ehepaar, das sich für die Eheschließung bedankte. So ging es weiter über Kirchenchor, Seelsorge, Ministranten und Kirchenpfleger. Danke sagten auch die Kindergärten, die Bewohner von Regens Wagner ebenso die Mitarbeiter des Pfarrbüros.

Als Pfarrer, so die Worte von Bürgermeister Manfred Russer, hat es Reinhold Gumbiller verstanden, die Menschen für die Angelegenheiten der Kirchengemeinden zu begeistern. In der Zeit seines Wirkens in den Pfarrgemeinden hat er Zeichen gesetzt und Spuren hinterlassen. Russer erwähnte die Kirchenrenovierungen, den Bau des Pfarrheimes, die Pfarrhofrenovierung und die Fortführung der kirchlichen Trägerschaft sämtlicher Kinderbetreuungseinrichtungen im Marktbereich.

Das so Bürgermeister Russer waren Meilensteine, die Pfarrer Gumbiller in Hohenwart gesetzt hat. Er wünschte dem Pfarrer im Namen der Pfarr- und Marktgemeinde hier in Hohenwart einen gesegneten Ruhestand.
Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst von verschiedenen Gruppierungen aus der Pfarrgemeinde.

Alle Fahnenabordnungen der Marktgemeinde zogen mit ihrem Pfarrer in die Pfarrkirche ein.zoom
Alle Fahnenabordnungen der Marktgemeinde zogen mit ihrem Pfarrer in die Pfarrkirche ein.
Einzug in Die Kirchezoom
Einzug in Die Kirche
von links nach rechts: Pfarrer Alfons Kerscher, Pfarrer Rainer Remmele und Pfarrer Reinhold Gumbiller.zoom
von links nach rechts: Pfarrer Alfons Kerscher, Pfarrer Rainer Remmele und Pfarrer Reinhold Gumbiller.
Pfarrer Reinhold Gumbiller mit Pfarrer Rainer Remmele und Pfarrer Alfons Kerscher beim Auszug.zoom
Pfarrer Reinhold Gumbiller mit Pfarrer Rainer Remmele und Pfarrer Alfons Kerscher beim Auszug.
 
 
 

© Markt Hohenwart. Alle Rechte vorbehalten.Realisierung: K-3D Graphic / Dietmar Kumpf e.K.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen