Kirchplatzeinweihung auf dem Klosterberg

22.06.2014

Am Sonntag, den 22.Juni 2014 wurde der neu gestaltete Kirchplatz auf dem Klosterberg eingeweiht. Der Wettergott meinte es gut an diesem Tage.

Zwei Millionen Euro kostete die Gesamtsanierung auf dem Klosterberg. Kanal- und Wasserleitungen mussten komplett erneuert werden und der Kirchplatz wurde im Rahmen des bayerischen Städtebauförderungsprogrammes neu gestaltet. Neben Zuschüssen und Eigenmittel der Gemeinde trugen runde 800.000 Euro die Anlieger.
Grund genug für Bürgermeister Manfred Russer danke zu sagen im Rahmen des Festaktes am vergangenen Sonntag auf dem Klosterberg. Bei herrlichem Sommerwetter feierten gut 400 Gäste zusammen mit Pfarrer Reinhold Gumbiller und Pfarrer Rainer Remmele die Heilige Messe im Freien unter einem großen Lastenfallschirm.
Bürgermeister Manfred Russer und der Gesamtleiter von Regens Wagner Hohenwart Willi Käser nahmen gemeinsam die Begrüßung vor, denn auch Regens Wagner hatte Grund zum Feiern. Neugestaltung und Erweiterungsmaßnahmen am Kirchplatz fanden ihren Abschluss.
Unter den zahlreichen Gästen befanden sich die beteiligten Architekten und Baufirmen, sowie eine Vertreterin der Regierung von Oberbayern. Aber auch der Bundestagsabgeordnete Erich Irlstorfer und Landrat Martin Wolf konnten besonders begrüßt werden. Sie halfen auch tatkräftig mit die symbolische Mauer zwischen Altar und Festgästen abzubrechen.

Bürgermeister Manfred Russer ließ die Baumaßnahme noch einmal Revue passieren. Schon im Oktober 2001 fasste der Marktgemeinderat den Beschluss zur Sanierung des Kirchplatzes. Es vergingen dann aber doch noch einige Jahre bis zur Umsetzung. Dazwischen, so Russer lag die Sanierung der Pfarrkirche und im Jahre 2009 wurden durch die Städteplanerin Claudia Schreiber konkrete Pläne dem Gemeinderat vorgelegt. Die Aufnahme in das Bayerische Städtebauförderungsprogramm erleichterte dann die qualitativ hochwertige Ausstattung des Kirchplatzes mit einem Zuschuss von runden 400.000 Euro. Im Frühjahr 2010 ging es dann mit den Kanal- und Wasserbaumaßnahmen an und die ersten Pflastersteine wurden im August 2011 verlegt. Bürgermeister

Manfred Russer und Willi Käser bedankten sich mit dem Abschluss der Maßnahmen insbesondere bei den Anwohnern die in den letzten Jahren mit viel Lärm, Dreck und auch verkehrsrechtlichen Behinderungen zu tun hatten. Im Anschluss an den Festakt gab es dann noch eine kleine Brotzeit mit Würsten und Getränken und danach noch Kaffee und Kuchen.

 
 
1
2
3
4
5
6
 
 

© Markt Hohenwart. Alle Rechte vorbehalten.Realisierung: K-3D Graphic / Dietmar Kumpf e.K.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen