Bischöfliche Pastoralvisitation in Hohenwart

24.09.2018

Weihbischoff Wörners Himmelfahrt

Anlässlich seiner Visitation der Pfarreigemeinschaft Hohenwart/Tegernbach ließ es sich der Augsburger Weihbischof Florian Wörner nicht nehmen in Kindergärten, Schulen, Werkstätten und bei Seniorentreffen zu visitieren. Vor Ort anregende und herzliche Gespräche mit den Anwesenden zu führen, war ihm hierbei ein wichtiges Anliegen und so war dafür auch viel Zeit im gedrängten Terminkalender eingeplant. Los ging es am Freitagmorgen im Kindergarten St. Wolfoldus mit einem von den Kindern eingeübten Ständchen und einem selbst gebastelten Geschenk für den „hohen Besuch“. Anschließend erklärte Bischof Wörner welche Aufgaben ein Bischof hat, warum er eine Bischofskleidung mit Mitra trägt, und warum er einen Hirtenstab hat. Ein gemeinsames Gebet zum Abschluss, und die Segnung aller Kinder beschlossen diesen ersten Besuch. Direkt im Anschluss ging es weiter zur Besichtigung der kompletten Regens Wagner Einrichtung. Die Visitation beinhaltete hier den Besuch der Werkstätten, des Seniorenwohnheims, der Pflegeeinrichtungen und der Schule.
Der Samstag stand ganz im Zeichen der Senioren. Nach einem ersten Termin, beim Novita Seniorenzentrum, sollte direkt im Anschluss pünktlich um 14:00 Uhr der Besuch beim Treff 60 folgen. Aus diesem gewichtigen Grund wurde das Treffen auch erstmalig seit 20 Jahren vom Mittwoch auf den Samstag verlegt. Der Raum war geschmückt, das Kuchenbuffet aufgebaut, die Senioren saßen an Ihren angestammten Plätzen, und die vielen ehrenamtlichen Helferinnen warteten darauf, die Heißgetränke servieren zu können, die Hauptperson fehlte aber noch! Die Verspätung lag jedoch nicht an einer Unpünktlichkeit oder fehlerhaften Planung, sondern an der Bekanntschaft des Weihbischofs mit dem Kirchenbaumeister. Dem Angebot die neue Glocke von innen und das neue Dach von oben zu besichtigen konnte Bischof Wörner einfach nicht ablehnen und so ging es Getreu dem Motto „Näher mein Gott zu dir“ mit dem Lift ganz nach oben. Nach einem kurzen Rundblick auf das wunderschöne Paartalpanorama ging es dann auch zügig wieder nach unten. Die Senioren waren über die kurze Verspätung jedoch keineswegs verstimmt, hatten Sie doch erstmals einen Bischof „gen Himmel fahren“ gesehen und zudem nahm sich Hochwürden dann auch noch extra viel Zeit um mit allen Anwesenden einen kurzen Plausch zu führen.

 
 
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
 
 

© Markt Hohenwart. Alle Rechte vorbehalten.Realisierung: K-3D Graphic / Dietmar Kumpf e.K.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen