TSV Hohenwart weiht Beach Volleyballfeld ein

20.07.2014

Bürgermeister und Pfarrer stehen sich im ersten Spiel gegenüber.

Viele sportliche Veranstaltungen gab es am Volksfestwochenende in Hohenwart.

Mit einem Beach Volley Ball Feld bietet der TSV Hohenwart seinen Mitgliedern eine weitere Sportart an. Am Volksfestsonntag war es dann soweit. Pfarrer Reinhold Gumbiller gab dem neuen Spielfeld den kirchlichen Segen. Kurz darauf stand er dann selbst auf dem Spielfeld. Seine Gegner, eine Gemeinderatsmannschaft mit Bürgermeister Manfred Russer. Dieser gab auch gleich ganz klar die Marschrichtung vor. Wir gewinnen, was anderes gibt es nicht, rief er seinen Teamkollegen zu. Jürgen Haindl führte den ersten Aufschlag aus und der erste Punkt war auch schon eingefahren. So ging es Schlag auf Schlag und die Mannschaft von Pfarrer Reinhold Gumbiller hatte fast nichts entgegen zu setzen. Dann allerdings erlaubten sich die Gemeinderäte einige Fehler und mit Helmut Hirner, Schwester Stephanie Harrer und Renate Schorr kam das Pfarrerteam ganz nah an die Gemeinderäte heran. Der eingewechselte Stefan Motzke sorgte für einige Verwirrung bei den Gemeindepolitikern. Ein gekonnter Fallrückzieher von TSV Keeper Mike Petz brachte dann aber die Gemeinderäte wieder ins Spiel zurück.

In der zweiten Halbzeit zeigte Gerti Haslauer als einzige Spielerin im Gemeinderatsteam ihr Können und Johannes Dick profitierte immer wieder von den Bällen seiner Mitspielerin. Pfarrer Reinhold Gumbiller, als Vollblutfussballer, kam dagegen nie so richtig ins Spiel. Da half auch der gutgemeinte Zuruf eines Zuschauers, die Hände zusammen zu falten wie beim Beten, nicht viel. Bürgermeister Manfred Russer ließ zwar kurzweilig spielerische Qualitäten aufblitzen aber seine Stärken lagen doch mehr im sprachlichen Kommunizieren mit dem Punkterichter. Da wurden so einige Meinungsverschiedenheiten ausgetauscht.

Alles im allen ein faires Spiel, bei dem leider zum Schluss auch noch die Ergebnistafel ratlos war. 31 zu 20 endete das Spiel für die Gemeinderäte. Das war allerdings zu viel des Guten und so stand auf der Tafel ein 20 zu Nichts für das Pfarrerteam.

 
 

© Markt Hohenwart. Alle Rechte vorbehalten.Realisierung: K-3D Graphic / Dietmar Kumpf e.K.

Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen